Sonntag, 16. September 2012

Google Übersetzer - forgave you!

Vorhin wollte mich mein Sohn wieder einmal in die Geheimnisse der Welt des Internets einweihen.
Gelegentlich sage ich ihm:
Jung, das Internet, das durchstreife ich schon seit den 90ern
und hey, ich bastle mit an ihm und meine damit mehr als eine dusslige Facebook-Seite

was er mit dem Verständnis aller Pubertisten mit einem
jaja
beantwortet.
Immer ...

In der Welt der 15jährigen sind Muttis ahnungslos und damit basta.
Also zeigte er mir den Google Übersetzer
ob ich nun wollte oder nicht


Man muss im Google-Suchschlitz nur das Wort
Übersetzer
eingeben und schon hat man zuoberst nicht
Bettina Wulff Prostituierte
stehen, sondern eben den Google Übersetzer.
Den anklicken und schon, kann man übersetzen, was immer man will

Um meiner Sonntagsruhe willen,
tippte ich:

Verzieh dich

was Google willig, aber falsch mit

forgave you
(verziehen dir)
übersetzte




Mensch, Mama!
Du bekommst aber auch alles kaputt!
bekam ich zu hören.

Übrigens, auch wenn man
verzieh' dich
tippt, wird es nicht sinnvoller
forgave 'you

ganz absurd wird es bei
verziehe dich
mit
you tarry
das zurück ins Deutsch übersetzt dann
Sie verweilen
heißt

Nein, der Google-Übersetzer ist keinesfalls sinnlos.
Nachdem ich noch ein paar Mal energisch kichernd
fargave you!
zu meinem Sohn sagte, hatte ich wieder meine Ruhe :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)