Mittwoch, 18. Juli 2012

RUF Jugendreisen

Gestern um 7.30 Uhr ging Michaelas Reise zur Sonne los.
Heute Morgen um 8.30 Uhr war sie dort.
Immerhin sehr komfortable Busse, in denen man mehr Fußraum hat, als in einem Flugzeug. Ich glaube, ich hatte mein armes Kind vor meinem inneren Auge in einem überfüllten Linienbus gesehen und war dann doch angesichts des Busses sehr beruhigt.
Und ich habe es auch unterlassen, den Busfahrer dafür anzukeifen, dass er mit der Zigarette in der Hand immer ein- und ausstieg.
In den Bus - mit der Zigarette in der Hand!
Es war nicht einfach, aber ich schaffte es.
Ansonsten hätte mich meine Tochter nämlich auch unverzüglich verjagt.
Sie versuchte es schon, als wir uns dem Busbahnhof näherten mit einem:
du kannst mich einfach hier rauslassen!

Von wegen ...
Pah!

Was eine echte Mutter ist, die steht da bis zum bitteren Ende und winkt!
Jawohl!

Ich gebe allerdings zu, ich hätte auch gerne hier im Dörfli der Bahn nachgewunken -
allein um die Uhrzeit fuhren noch keine
behauptet jedenfalls meine Tochter - mir fällt gerade ein, dass ich das nicht nachgeprüft hatte ...
und deshalb musste ich sie bis Hamburg bringen.

*grübel*

Egal - vorhin der Anruf
Ruf hatte wohl all ihren Mitreisenden eine Packliste geschickt.
So dass alle einen Schlafsack und Geschirr dabei haben
alle außer meiner Tochter

Nun, ich bin sehr zuversichtlich, der Urlaub wird dennoch sehr schön.

Das nächste, was ich von ihr hören werde ist sicherlich ein
Kannst du mich bitte abholen - heute fahren keine Bahnen in unser Dörfli!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)