Sonntag, 10. Juni 2012

15 Jahre

Ich bin sicherlich nicht die einzige Mutter, die gelegentlich um Mitternacht ganz fasziniert eine Zahl vor sich hin brabbelt und staunt.
15!
Mein Baby, also das kleinere Baby ... nein, das jüngere ... mit 1,86 m ist er eher nicht klein ... und mit 15 auch eher nicht Baby. Es liegt nicht an ihm, dass ich immer noch an Baby denke ... wirklich nicht.
Er ist ziemlich cool.
Latein, Russisch und im Sommer dann auch noch ein Chinesisch-Kurs in Peking.
Macht seinen Segelflugschein, spielt Schlagzeug und seine Stimme scheint mit jedem Tag tiefer - seine Füße mit jedem Tag größer zu werden ...
Der Sinn und Zweck eines Wäschekorbes hat sich ihm noch nicht wirklich erschlossen - Dreckwäsche gehört flächendeckend auf den Fußboden ... aber ansonsten ... ne, auch mit der Wäsche ... tolle Sache, so einen Sohn zu haben.
Ich weiß noch, wie ich über das Pro und Kontra eines zweiten Kindes nachgedacht habe.
Meine Güte, bin ich froh, dass ich den Kerl auf die Welt gebracht habe, denn die Welt wäre ein dickes Stück ärmer ohne ihn!

Kommentare:

  1. ohja,
    da kann ich dir nur beipflichten,
    vor allem mit dem Wäschekorb...
    schmutziges Geschirr wenn dann in die Küche gebracht,gehört ja auf die Spülmaschine und nicht hinein...
    wenn ich dann schimpfe(mein Spruch..bück dich,damit ich dir hinter die Ohren hauen kann..)
    dann kommt ich habe doch die ,,Allerbeste Mama der Welt,ich hab dich soo lieb,,
    so holt er mir meistens den Wind aus den Segeln ;-)ach ja,er ist 14 und der Jüngste ;-)
    ich möchte keines meiner Kinder missen und bin froh und stolz mit und auf sie!
    glg
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du schön geschrieben und ich weiss, das geht immer so weiter, ich sage das schon seit 32 Jahren.....

    Allerdings ist die Sache mit dem Wäschekorb schon so lange her, dass ichs vergessen habe ;-)

    AntwortenLöschen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)