Samstag, 31. Dezember 2011

filled up senses ...

Es ist eine ganze Weile her ... da sang John Denver dieses "you fill up my senses".
Mein Englisch war damals noch nicht besonders gut und ich verstand es eher so, dass der arme Kerl vollkommen überreizt war, übersättigt von einer Flut von Eindrücken, die seine Sinne erst einmal für eine Weile verklebten.
Etwa so fühle ich mich gerade.
Hölle, mein Baby ist 18.
Verrückt, da wünscht man sich ein Kind und schwupps, passt man mal 3 Minuten nicht richtig auf, wird das Baby hinterrücks 18.
Ha, ich habe ja Glück und habe noch eins ... ein Baby ... auch er überragt mich mittlerweile ganz enorm, aber offiziell stehen ihm noch 3,5 unerwachsene Jahre zur Verfügung :)
18 ...
Das haben wir bunt und fröhlich gefeiert und jetzt ist gut.
Die Anfängerin unter den Erwachsenen feiert mit Freunden in Hamburg,
mein Restbestand an Kindern ist mit dem Papa in die nächste Bahn nach Köln gehopst und ich stelle mich jetzt bis nächstes Jahr tot.
Mit Silvester kann ich gerade gar nichts anfangen, Sekt hatte ich heute schon - 18! ...
Nein, mein Strickzeug und ich gehen jetzt aufs Sofa und hin und wieder werde ich "18" murmeln, ungläubig meinen Kopf schütteln und morgen wache ich auf und alles war nur ein Traum.
18 ... also, in echt jetzt, das ist doch übertrieben ...
Hömma!

...

Meine Lieblingsverion ;-)

Kommentare:

  1. Du wirst dich auch daran gewöhnen *tröst* - der nächste grosse Schritt sind dann Enkelkinder ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habs ja auch schon 2x hinter mir, 1x noch in genau 16 Monaten vor mir ... und ich werde wohl auch da erst am Vorabend des Geburtstags die Bildercollage aus den vergangenen Kinderjahren fertigstellen, das hat so was endgültiges ...

    Eines ist aber sicher: deine Kinder bleiben sie immer!

    AntwortenLöschen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)