Montag, 21. November 2011

Gartenvögel: meine Fasane ...



Den Riesenmeisenknödel habe ich extra in den Baum vor meinem Sclafzimmerfenster gehängt,
weil ich den Vögelchen zu gerne morgens ein wenig zuschaue, wie sie daran naschen ...

Leider habe ich noch keine Fasanen-Knödel gefunden, aber das macht gar nichts ...
meine Fasane sind da ganz bescheiden.



Das meine steht kursiv, weil sie ähm, wild sind.
Jaaaa, wilde Fasane ...
Im Herbst siedeln sie in unseren Garten um, schlafen nachts auf dem Baum auf unserer Terrasse und bezaubern uns mit ihrem ... Gezwitscher.

Es soll ja Leute geben, die Fasane essen ...
Wir nicht.
Und wir lassen hier auch niemanden rein, der zufällig ein Gewehr dabei hat ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)