Mittwoch, 10. August 2011

Resturlaub von Tommy Jaud

Heute Abend waren wir im Kino und haben uns "Resturlaub" von Tommy Jaud angesehen, weil wir letzten Monat solchen Spaß bei dem Hörbuch hatten.
Die Geschichte ist - im Hörbuch - etwas arg an den Haaren herbeigezogen, aber durchweg lustig.
Der Film ... ja, kann man sehen.
Allein schon wegen Dave Davis, der diesmal kein Klo-Mann ist, sondern fußballvernarrter Pastor.
Aber an das Hörbuch reicht der Spaß bei Weitem nicht heran.
Der Drehbuchautor ist Tommy Jaud himself - und wenn das Hörbuch schon streckenweise ganz schön überzogen war, so wird im Film jede Pointe einfach totgeschlagen.
Im Buch bekommt Pietschi irgendwie noch die Kurve - im Film fliegt er aus der selben leider heraus. Eine viel zu lange Einstellung lang sollen wir darüber lachen, dass Pietschi splitterfasernackt durch Argentinien rennt um kurz vor Sex noch schnell den Brief mit dem er Biene verlässt in einen Briefkasten zu werfen.
Und die komplette eh schon turbulente Geschichte muss an allen Ecken und Enden gekürzt und auf Fast Forward geschaltet abgespult werden, damit dann noch ein komplett neues, schwafeliges Ende an das eigentliche Ende herangepappt werden kann.
Mein Tipp: besorgt Euch das Hörbuch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)