Donnerstag, 21. Juli 2011

Campari in Milano

Heute haben wir uns den Mailaender Dom sehr gruendlich angeschaut.
Michaela ist aus dem Kichern nicht mehr herausgekommen, nachdem ein strenger Waechter sie nicht nur noetigte, eine Jacke anzuziehen um ihre nackten Schultern zu bedecken, sondern auch noch den Rock herabzuziehen, bis die Knie erreicht waren.
Wir waren einmal um den Dom herum und nun einmal durch den Dom hindurch und zuletzt noch auf den Dom hinaufgeklettert.
Als Exil-Koelnerin gebe ich es ja nicht gerne zu, aber das Dach des Mailaender Doms ist durchaus nicht uebel und taugt zum Sonnenbaden.
Nach dem leicht verregneten Finale in Paris, geniessen wir die Sonne Mailands gleich doppelt. Schon, weil sich die Menschen hier alle so ungemein schick machen - oder es doch zumindest versuchen.
Nach all dem Dom, sassen wir danach noch gemuetlich im Zucca in Galleria, tranken Campari und guckten Leute. Kann man hier stundenlang tun. Macht Spass.
(italienische Tastaturen kennen ein paar Buchstaben nicht, die ich gerade schmerzlich vermisse ...)
Ich nerve die armen Italiener, indem ich mit ihnen franzoesisch rede.
Und ihr englisch nicht verstehe.
Ah, Paris war herrlich.
Am letzten Abend waren wir zum Mitternachtsglitzern ganz oben auf dem Eiffelturm. Dafuer haben wir prompt die letzte Metro verpasst, aber die Taxi-Fahrt hielt sich mit knapp 10,- Euro in ganz unerwarteten Grenzen.
Und diesmal habe ich es doch tatsaechlich mal in die Katakomben geschafft. Knochen gucken.
Michaela hatte zudem auf die Mona Lisa bestanden und so waren wir auch im Louvre gewesen. Es reichte ihr dann allerdings ganz schnell, sich einmal mit Mona im gleichen Raum aufgehalten zu haben, denn vor ihr ist ein unheimlicher Sicherheitstamtam aufgezogen worden und dahinter dann 20 asiatische Reisegruppen auf einen Schwung - immer!
Leonardos Abendmahl ist hier deutlich sinniger geloest.
Da haben wir morgen einen Termin.
Muss man naemlich reservieren und dann kann man in einer Gruppe von je 25 Leuten das Bild bestaunen.
Uebermorgen geht es dann weiter nach Venedig.

bis bald :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)