Dienstag, 14. Dezember 2010

Vorsicht, Führerschein-Neuling von links ...

Vor gut einem Monat ist mir so ein Führerscheinneuling von links ins Auto gefahren.
Kreidebleich stieg er aus seinem Auto, bekam hektisch rote Flecken im Gesicht und fragte, ob er seine Mami anrufen dürfte.
Mein Ärger ob meines ramponierten Autos machte Muttergefühlen Platz und statt mich wortstark aufzuregen, dass ich nun einen Termin abhaken könnte um mich stattdessen um mein verbeultes Auto kümmern müsste, tröstete ich den Knaben noch, dass ja glücklicherweise nur Blechschäden entstanden seien und keiner verletzt sei.
Ich danke einem Restfunken Verstand, der mich meine Digicam zücken und Fotos machen ließ und ich danke dem Umstand, dass ein Nachbar die Szene interessiert beobachtet hatte, denn angesichts der vollkommen klaren Schuldfrage - er kam von links ... und der wortreichen Entschuldigungen, die dann von ihm und der herbeigejoggten Mutti kamen, hatte ich auf die Polizei verzichtet.
Dummer Fehler - ich hätte sie umgehend rufen sollen, denn jetzt muss ich doch tatsächlich vor Gericht gehen, damit die Reparaturkosten meines Autos übernommen werden.
Ich gebe zu, ich staune und würde morgen soviel lieber arbeiten, als den - immerhin netten - Anwalt heimzusuchen und ich hätte auch eher einen Strauß Blumen, als noch mehr Umstände für mich erwartet.

Also lernt aus meiner Erfahrung und nehmt keinesfalls Rücksicht auf Führerscheinneulinge, sonst rauben sie Euch nur noch mehr der kostbaren Arbeitszeit.

*grummel*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)