Freitag, 8. Oktober 2010

Karamellpudding

Meine morgendlichen Ausflüge nach Neumünster brachten mich dazu, beim Real einzukaufen.
Gruselig.
Ich meine, der Laden ist ja riesengroß, was aber nur dazu führt, dass ich deutlich länger brauche um meine Lebensmittel zu finden.
Meine Küche ist eher klein und offen zum Wohnbereich, einen Keller hat das Haus nicht und so halte ich die Menge meiner Lebensmittel überschaubar.
Ganz allmählich bin ich damit wohl in die gefühlte Steinzeit anderer des Kochens abgerutscht, denn ich habe vorwiegend "Basics" daheim, aus denen ich mir dann mal eben das Gewünschte zusammenrühre.
In meinem Lebensmittelschrank habe ich ein komplettes Fach für Zucker, eins für Mehl und dann noch eines für Essig, Öl, Salz und Gewürze.
Im Kühschrank sieht es ähnlich rudimentär aus - Butter, Eier, große Mengen Buttermilch, Milch und Naturjoghurt.
Einen Schrank weiter dann Reis, Nudeln, Stärke, Linsen ... sowas halt.
Und damit ist meine Küche dann auch schon bald ausgelastet.
Ich staunte gestern Bauklötzchen, als ich meine 5 Basics dann in immer wieder neuer Verpackung über zig Gänge verstreut fand.
Backmischungen und solche "Knorr fix für ..." Packungen - faszinierend.
Das ist doch nichts als Mehl, Zucker, Backpulver und viel Chemie in den Backmischungen und Soßenbinder, Salz und Fett in den "Fix für ..." Tüten.
Und was ist daran fix?
Die Zutatenlisten auf der Rückseite der Verpackung beginnt bei den "Fixen" durchweg mit Stärke - klar, damit wird das Flüssige aus den frischen Lebensmitteln dann zusammengepappt.
Dann kommt Salz - und dann Fett.
Fett als Geschmacksträger, damit der Pampf nach etwas schmeckt.
Danach kommen dann allerlei andere Zutaten, die aber durchweg wieder Stärke, Salz und Fett sind - und allerlei Aromen-Blödsinn.
Ich gebe zu, ich war bei einigen Gerichten sehr neugierig, wie die "Fixen" das Gute daran faken.
Wie bekommen sie bei Mac & Cheese zB die köstliche Semmelbrösel-Kruste hin? Ja, gar nicht ...

Wenn man ein Fix-Dings nimmt, rührt man Milch mit dem Pulver zusammen (oder war es Wasser, sorry ...), kocht damit die Nudeln, kippt alles in eine Auflaufform und reibt Edamer drüber.
Hallo?!
Das ist doch kein Mac & Cheese - das ist ist ein Nudelauflauf, den ich ohne Tüte besser und dann eben ohne Soßenbinder und Aromen auch noch billiger hinbekomme.

Ok, anderes Beispiel:

Karamellpudding

Dafür schmilzt man in einem Topf Zucker, kippt Milch drauf und rührt, bis sich der Zucker aufgelöst hat und dann rührt man noch in Milch gelöste Stärke rein.
Fertig ist der Pudding.

Ich kann aber natürlich auch ein Tütchen Puddingpulver kaufen.
Dann koche ich Milch mit Zucker auf und rühre dann das in Milch gelöste Puddingpulver rein.
Fertig ist der hm, nach künstlichem Karamell schmeckende Pudding.
Dafür, dass er nicht so lecker schmeckt, ist er wenigstens einen Tick teurer ...

Nein, ich finde meine "Steinzeit" nicht wirklich umständlicher.
Eher vielfältiger und preiswerter :)

Außerdem könnte ich in Quizz-Shows Millionen gewinnen ...
Ich weiß, dass Karamell kein indisches Gewürz ist ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)