Freitag, 6. August 2010

Die lange Rückfahrt in den Norden


Nach einem vergnüglichen Tag im Bergischen, sind wir gestern ins Sauerland weitergefahren, wo wir uns dann heute die Biggetalsperre von allen Seiten anschauten, bevor wir vom Biggedamm zur Attahöhle wanderten.


Don't try this at home ...


Also, die Strecke ist lang, nur anfangs schön und heute irgendwie heiß und staubig.


Auf dem Rückweg haben wir dann gewusst, wie lang und heiß und staubig der Weg ist und haben den Biggolino benutzt.
Nächstes Mal laufen wir wieder ...
Der Biggolino ist diese Art Touristen-Bimmelbahn, wie man sie aus vielen Touristenfallen kennt.
In Attendorn kennt man sie noch nicht so lange und ich bin gespannt, ob sie sich lange hält, denn wir haben auf der Strecke gleich zweimal herzhalft und laut geschrien.
Einmal hatte uns ein BMW überholt und auf halber Strecke begegnete ihm vollkommen unerwartet Gegenverkehr, weshalb er versuchte, zu uns in die Bahn zu hopsen - dachte ich.

Kaum hatte sich mein Herzschlag wieder etwas beruhigt, bogen wir von der vielbefahrenen Landstraße auf einen kombinierten Rad-Inliner-Fußgänger und Biggolino-Weg ab.
Ein Radfahrer überholte das Bimmelbähnchen, als sein Weg plötzlich durch 2 entgegenkommende Fußgänger knapp wurde und er dem Biggolino seinen Weg abschnitt.
Unser Fahrer unterbrach seinen hochinteressanten Vortrag über die Talsperre und trat beherzt in die Bremsen.

*kreisch*

Auf dem Damm habe ich dann ganz ganz dringend erst einmal einen Liter Kaffee gebraucht und bekommen, bevor wir uns gen Bremen auf den Weg machten.

Gelandet sind wir allerdings in Münster.
Schön hier.

Und unser Hotel mixt einem Caipis.
Ich liebe Hotels mit Bar.

1 Kommentar:

  1. Die gute alte Atta-Höhle ...
    ca. 30 km weiter hättest du mehr als einen Liter Kaffee bekommen, irgendwas Selbstgebackenes nach einem Rez von den HFS ...

    AntwortenLöschen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)