Dienstag, 29. Juni 2010

Holunderblütentage ...

Eine lustige Stimmung ist in unsere kleine Kate eingezogen.
Hinter der Koppel wühlen sich die Bagger unter großen Staubwolken und mit viel Getöse durch den Dreck, der früher mal unsere Straße war und in unseren Köpfen läuft weniger lautstark ein Countdown bis zu Michaelas Abflug.
Noch 6 Tage.
Wir streichen umeinander herum und prüfen immer genau, ob der andere gerade vollkommen euphorisiert oder panisch, leise Heimweh probend oder in Abenteuerlaune ist.
Ich gehe täglich unverdrossen Holunderblüten ernten und experimentiere damit herum.
Heute habe ich den "Honig" wieder aufgekocht, nachdem ich gestern nach 3 Stunden Köchelei nach Hamburg zu meinem Stricktreff fahren musste.
Als ich vorhin damit beginnen wollte, den Honig in Gläser abzufüllen, kam eine Freundin und wir mussten erst einmal Kaffee trinken und noch eine Runde im Garten herumrupfen.
Michaela zur letzten Impfung fahren.
Balu wieder nach hause bringen und dann kam ein Mann ohne Lastwagen, der aber ein 70 kg Paket in seinem Lastwagen habe und das sei für mich.
Happy Birthday ...
Mit seinem Lastwagen sei aber kein Durchkommen zu mir.
Ja ...
... findet die Müllabfuhr leider auch ...
... aber ich habe mich todesmutig zwischen die Bagger geschmissen, bis man es für eine gute Idee hielt, mal zu schauen, was ich denn möchte ...
... und wenig später kam mein "Päckchen" auf einem Tieflader bis auf meinen Parkplatz.
Toll!
Ach, ich hätte gleich mal fragen sollen, was es mit den 3 "Explosionsgefahr!" Schildern auf sich hat, die sie mir hingestellt haben?!
Egal, ich wollte ja den Holunderblütenhonig in Gläser abfüllen!
Na, guck einer an!
Die Katzen haben ein kleines Kaninchen gefangen und mir ins Büro gelegt.
Wie nett.
Ich entsorge dieses Geschenk, lasse Wasser in einen Eimer um die Blutlache zu entfernen, aber im Endeffekt muss ich nur Knuts Spucke wegwischen, die ich unsichtbar dort vermute, wo eben noch Kaninchenblut war.
Nebenbei entdecke ich einen großen Karton.
Was da wohl drin ist?
Ich hebe ihn vom Regal und sehe, dass  es Perlen sind.
Hunderte, winziger Perlen in einem leider sehr instabilen Karton.
Ich werfe den Karton weg, halte Knut davon ab, mir bei den Perlen zu "helfen" und bin mit den Perlen fast fertig, als Michaela fragt, ob ich sie wieder abholen kann.
Kann ich ...

Tja, und als ich dann endlich den Holunderblütenhonig in Gläser abfülle, ist er sehr dunkel und schmeckt ein klitzekleinwenig wie Birnenkraut.
Nur duftiger und überhaupt köstlich.
Die Frage ist nur, wie er sich verhält, wenn er ganz abgekühlt ist.
Evtl. hätte ich ihn besser auf Bleche gestrichen und Bonbons daraus gemacht ...



Schenke ich eben zu jedem Glas einen Meissel dazu.
Bestimmt freut sich zB die australische Gastmutter über diese traditionelle deutsche Köstlichkeit ...

Kommentare:

  1. Am 29.6.2010 noch 6 Tage bis zum Abflug? Zufällig SQ0315 FRA-SIN? In der Maschine sitzt meine auch...

    AntwortenLöschen
  2. Meine macht erst noch einen Abstecher zu einem Vorbereitungsworkshop in Singapur ... daher nicht :)

    AntwortenLöschen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)