Sonntag, 16. Mai 2010

Liebes Finanzamt,


es tut mir Leid, Sie erneut zu behelligen.
Wie Sie sich vielleicht erinnern, hielt mich meine Katze davon ab, meine Unterlagen für die Steuererklärung zu sichten.





Ich dachte, ich hätte das Problem durch den Kauf des Katzenkörbchens gelöst
(die Rechnung des Körbchens finden Sie beim Bürobedarf)







Leider erwies sich diese Lösung auf Dauer (für die Katze) nicht als akzeptabel.
Wir arbeiten aber unter Hochdruck an der Angelegenheit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)