Samstag, 29. Mai 2010

Ein Wochenende in Stockholm

Derzeit bin ich mit meiner Schwester in Stockholm.
Es muss Schicksal sein, dass ich ein Zimmer im 4. Stock des Hotel Rival habe, denn auf meiner Etage gibt es eine gemuetliche Ecke mit kostenlosem Internetzugang und ebenso kostenlosem Kaffee :)
Ihr ahnt, wo ich gerade bin, oder?
Wer mal nach Stockholm möchte: bucht das Hotel Rival!
Es gehört einem der Abbas - Benny um genau zu sein.
Und es ist einfach nur freundlich.
(kostenloser Internetzugang und kostenloser Kaffee zB)
Das ganze Hotel ist sehr jugendlich eingerichtet - aber eben Jugend in den 70ern.
In jedem Zimmer sitzt ein Teddzbär und es stehen CDs (nicht nur Abba :) und Filme kostenfrei zur Verfågung.
Sauber, fröhlich und kostenlos sind der rote Faden hier und das ist nett, da Stockholm ansonsten alles mögliche ist, aber nicht billig.
Einen Ikea haben wir gestern nicht entdeckt (oder gesucht).
Wenn man mal so daråber nachdenkt, haben wir gestern aber so ziemlich alle Transportmittel benutzt, dies es so gibt.
Felix hat uns morgens mit dem Auto zum Hamburger Flughafen gebracht, ein Flugzeug nach Stockholm, der Arlanda Express dann wirklich nach Stockholm und die U-Bahn dann zum Hotel.
Oliver hatte uns gegoogelt, wie wir hinkommen und via Streetview schon mal gezeigt, wie wir dann gehen måssen.
Nachmittags sind wir nach einem ausgiebigen Altstadt-Bummel dann auf einen Ausflugsdampfer gehuepft.
Wohin der fuhr, konnte man uns nicht erklären, weil die Zeit bis zum Ablegen zu knapp war :))
Auf dem Dampfer bekamen wir dann aber mit, dass er zum Schloss fährt.
Keine schlechte Wahl ...
Als wir irgendwann am hintersten Ende des Schlossparks angekommen waren - mittlerweile ohne Dampfer - begann es zu regnen und wir fluechteten unter das Vordach einer Scheune, bis wir uns auf die Suche nach einer Bushaltestelle machen konnten.
Es ist sehr sehr lustig, eine Stadt zu erkunden, ueber die man im Grunde rein gar nichts weiss und deren Landessprache man auch nicht kennt.
Ein breites Grinsen und "Tack!" bringt einen hier aber ueberall hin und die Schweden sprechen allesamt Englisch, dass man jedesmal denkt, man hätte gerade zufällig einen britischen Touristen angesprochen.
Doch, mir gefällt es sehr gut hier.

1 Kommentar:

  1. *neid* Oh, du bist in Stockholm. Das ist sooo eine tolle Stadt. Und den Tipp mit dem Hotel werde ich mir merken - irgendwann bin ich bestimmt wieder in Schweden. Viel Spaß noch!

    AntwortenLöschen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)