Samstag, 27. März 2010

Die ganze Wahrheit über den Fall Kachelmann!

Weltweit wird wohl in jeder Sekunde eine Frau vergewaltigt.
Daher ist mein Interesse am "Fall Kachelmann" selbst gering.
Viel spannender finde ich das Medienspektakel rund um ihn herum.
Täglich gibt es neue Berichte, was gar nicht so einfach ist, denn es gibt seit seiner Verhaftung keinerlei Neuigkeiten, wenn man davon absieht, dass er derzeit seine Unschuld beteuert.
Dieses Nichts an Neuigkeiten wird aber täglich umgerührt und geschüttelt, bis mit etwas Phantasie wieder ein Artikel dabei herausspringt.
Gestern haben sie stolz eine Frau vor die Kameras gezerrt, die angibt, in den 90ern eine Beziehung zu Herrn Kachelmann gehabt zu haben. Mit etwas Glück können die gleichen Sender sie in ein paar Tagen als Hochstaplerin entlarven und haben damit gleich wieder eine neue Nachricht.
Vorgestern haben sie einen ehemaligen Kollegen von ihm so lange befragt, bis die Neuigkeit lautete, dass Herr Kachelmann ein großes Geheimnis aus seinem Privatleben macht.
Klar, verdächtig ...
Jürgen Drews, der vor laufender Kamera seine Frau "melkt" gäbe einen soviel besseren Täter ab, da es über ihn soviel mehr privates Bildmaterial gibt, über das man dann endlos öffentlich spekulieren könnte, ob es für oder gegen seine Täterschaft spricht.
Die heutige Kachelmann-Nachricht ist, dass seine Verhaftung von langer Hand geplant war.
Nein, wirklich?

Ich bin schon sehr gespannt, was morgen "aufgedeckt" wird.

Kommentare:

  1. >Daher ist mein Interesse am "Fall Kachelmann" selbst gering.
    >Ich bin schon sehr gespannt, was morgen aufgedeckt wird.

    *ggg*

    AntwortenLöschen
  2. ok, ok, ...
    Ich bin seeehr gespannt, was zur Nachricht aufgebauscht wird.
    vielleicht enthüllt morgen der Zahnarzt, der ihm in den 80ern mal einen Weisheitszahn zog, was ganz doll Privates!

    AntwortenLöschen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)