Samstag, 16. Januar 2010

Zum Kotzen ...

Der Tag gestern war "zum Kotzen" ...
Gelegentlich bin ich kein großer Fan von Tieren.
Insbesondere wenn es um ihre Verdauung geht.
In solchen Momenten reichen mir meine Computer-Haustiere, die ich mit virtuellen Bananen oder so füttern oder komplett vergessen kann und die nie, nie, nie irgendwelche Verdauungsprobleme haben.

Coffee zB hat gestern sehr schön vorgemacht, was man unter "schwallartigem Erbrechen" versteht.
Nur leider legt ein Hund sich nach einem solchen Erlebnis nicht matt in sein Körbchen und verlangt nach Kamillentee und schulfrei.
Nein, bevor ich mich der Stelle der Übelkeit mit Tüchern und Wischmopp bewaffnet nähern konnte, war die Sauerei auch schon wieder verschwunden.
Coffee und ihre Welpen hatten alles in rasender Geschwindigkeit wieder ... und ich musst erst einmal ins Bad, da mir dieses Ereignis auf den Magen geschlagen war und ich ganz sicher war, dass mir der Anblick einer Hundemeute, die sich um irgendwelche Folgen meiner Übelkeit kümmern würden, den Rest gäbe.

Wenn ich nun meinte, dass ich damit das Schlimmste für den Tag überstanden hätte, so irrte ich, denn was immer zu Coffees Übelkeit geführt hatte, war nun auch bei den Welpen angekommen.
Sie begannen im munteren Spiel abwechselnd zu kotzen und dann unverzüglich loszuwieseln und den Boden wieder zu säubern.
Mein Kreislauf plumpste in irgendwelche unterirdischen Regionen, während ich die nicht ganz einfache Aufgabe übernahm, die 7 Welpen von einander zu trennen um sie von ihrem Tun abzubringen.
Wann immer ein Welp ein Würgegeräusch äußerte, packte ich mir den Übeltäter und setzte ihn in eine Plastikwanne.

Der Erfolg meiner Bemühungen war sehr bescheiden.
Auf dem Weg in die Wanne kotzte mich ein Schätzchen an und ich musste nun mal wieder würgend ins Badezimmer rennen.
Als ich wiederkam, sah mich ein Lippen leckender Welp aus einer blitzsauberen Plastikwanne einsam an.

Und auch sonst gingen die Rennen zwischen mir samt Küchentuch und einem Welpen mit selbstbewusstem "Alles Meins!" in den Augen meist an die Welpen ...

Irgendwann nachmittags war die Kotzerei ausgestanden und meine sämtlichen Hunde gingen nahtlos zu zweierlei über:
a) Durchfall
b) Hunger

Ich war sehr unwillig, irgendwelches Futter in meine kleinen Kotzbrocken zu füllen und hielt Rücksprache mit einer verständnisvollen Tierheilpraktikerin.
Währenddessen hatte ich die Welpen in den Garten gelassen, denn frische Luft hilft bekanntlich immer. Während ich noch einfühlsam beraten wurde, welche Schonkost den kleinen Hundemägen nun zuträglich wäre, begannen sie unter Coffees Anleitung den Schnee wegzukratzen und fraßen ein wenig "Blumenbeet" - bzw Erde.
Meine Heilpraktikerin empfahl tatsächlich gerade "Heilerde", meinte damit aber nicht wirklich mein Beet, so dass ich die Meute wieder ins Haus holte und die Katzenklappe nach draußen verrammelte. Natürlich kackte Mikesch mir umgehend wieder ins Altpapier.
Was mich an dem Tag kaum noch tangierte.

Als die Welpen allesamt in der Moloch lagen, kochte ich eine große Portion Reis und Möhren und kümmerte mich nebenbei um die Sache mit ihrem Durchfall. Wah!
Als der Reis mit den Möhren fertig war, schliefen die Welpen.
Ich stellte den Herd aus und ging dann auch schlafen.

Reis und Möhren gab es dann zum Frühstück. Dazu noch ein Hauch echte Heilerde und das passende Kügelchen.

Nahezu witzig war, dass ich beim Morgenputzen der Moloch lauter Steinchen fand, denn der Eindruck, dass die Welpen draußen Erde gefuttert hatten, war ganz richtig gewesen.
Da ich wegen der Susis im ganzen Garten keinerlei Dünger oder Pflanzenschutzmittel benutze, mag die Wirkung tatsächlich heilsam gewesen sein.

Sollte dem einen oder anderen bei der Lektüre dieses Beitrags flau im Magenbereich geworden sein, so tut es mir Leid.
Ich habe schon sehr bewusst darauf verzichtet, es gestern live und in Farbe zu berichten.
Auch verschone ich Euch mit irgendwelchen Fotos.

Ich finde mich soooooo lieb!

Kommentare:

  1. Dafür bekommst du von mir ein Fleißkärtchen!

    AntwortenLöschen
  2. Also meine Pizza die ich grade gegessen hat mir trotzde geschmeckt ;-))
    Aber ich beneide dich nicht wirklich!!!
    Haste aber toll verfasst den Eintrag

    AntwortenLöschen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)