Montag, 11. Januar 2010

Allein unter Gurken - Andreas Hoppe


Tatort Kommissar "Mario Kopper" lässt ein Buch schreiben ...

Ich bin mal wieder auf ein grandioses Buch-Cover, interessantes Thema und gelungenen Klappentext reingefallen und habe Stevie Wonders eindringliches
"Yeah, 'cause you can't judge a book by it's cover"
ignoriert.

Menno ...

Bisher habe ich mich durch den Prolog und 2 Blafasel-Kapitel gekämpft und fürchte, dass ich in einem der nächsten Kapitel kapitulieren und in den Geburtstagskalender schauen werde, wem meiner Lieben ich in nächster Zeit mit diesem Buch ich eine Freude machen kann.

Hm, am 14. hat mein Neffe Geburtstag und der würde sich eh nur artig bedanken und nie in das Buch reinschauen. Allerdings stünde zu befürchten, dass ich es Weihnachten dann wiederbekomme ...

Dass einem Schauspieler der Prolog ein wenig schwafelig gerät, ist ja ok.
Im ersten Kapitel isst der Schauspieler fast eine kleine Erdbeere, die ihm dann aber doch nicht schmeckt.
Seite 15 - 21
Im zweiten Kapitel erinnert er sich an den Schrebergarten seiner Großeltern in Berlin.
Seite 22 -29.
Dieses eigentliche "Nichts" pustet seine Ghostwriterin blumig zu endlosen Seiten auf, die bei mir das Gefühl einer intellektuellen Überzuckerung wecken und ich würde gerne die weiße Fahne schwenken und signalisieren, dass ich es ja kapiert habe, das Herr Hoppe ein toll pfiffiger Lausejunge mit super liebevollen Großeltern war und seine komplette Kindheit barfuß in ihrem Schrebergarten verbrachte und toll lecker Selbstgemachtes futterte, das es jetzt so in den Cateringzelten nicht mehr gibt.

Wenn Herr Hoppe, bzw seine Ghostwriterin im nächsten Kapitel nicht zum Thema "local food" kommt, tüte ich das Buch ein und beglücke unseren Freund und Patenonkel Frank mit dem Werk.
Der kommt eh nie zum lesen und das Cover ist wie gesagt wirklich gelungen!

Allein unter Gurken:
Mein abenteuerlicher Versuch, mich regional zu ernähren

von Andreas Hoppe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)