Sonntag, 27. Dezember 2009

29. Tag: es wird gespielt!



Nach knapp 4 Wochen ging es los:
die Welpen spielen miteinander und mit allem, was ihnen zwischen die Zähne und vor die Pfoten gerät.
Der Name der Welpenkiste rutscht langsam von "Moloch" zu "Pandora" herüber, denn zwei- dreimal am Tag randaliert die Kiste und die Welpen fordern einen "Freigang".
Wenn wir die Bretter aus dem Eingang ziehen, purzeln sie täglich schneller aus der Kiste heraus und erkunden die Umgebung.
Meist finden sie irgendwann Coffee und hängen sich an ihre Zitzen.
Danach brauchen wir dann Küchenrolle. Viel Küchenrolle ... denn unmittelbar nach dem Säugen wird verdaut und da wir mittlerweile kräftig beifüttern, sind die Verdauungsprodukte schon kleine Stinkbömbchen.
Die Welpenkiste schrubbe ich täglich mehrfach und hier brennen diese geruchsneutralisierenden Duftkerzen. Auch die Decke in der Welpenkiste wird täglich ausgetauscht und dennoch riecht es bei uns ganz eindeutig nach Hund. Viel Hund.
Nun, für die paar Wochen ist das ok und dies werden die einzigen Welpen hier bleiben.
Eine Blondine hat auch schon ein neues Zuhause, wenn es soweit ist, die Welpenkiste, uns und Coffee zu verlassen.
Ich gönne mir den Luxus, beim Verkauf der Kleinen eher auf die Leute, als auf das Geld zu achten, denn die Kleinen sind uns mittlerweile auch ganz schön ans Herz gewachsen.
Morgen ist die nächste Wurmkur fällig.

1 Kommentar:

  1. Es hätte mich auch schwer enttäuscht, wenn Du das anders gehandhabt hättest... und einer Deiner Welpen womöglich bei Cruella de Ville gelandet wäre, die sich einen schokobraunen Labradormantel nähen lassen möchte. *bibber*

    Die sind echt allerliebst. Wäre der Gatte nicht allergisch... könnte ich für nix garantieren. *seufz*

    AntwortenLöschen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)