Donnerstag, 20. August 2009

Nachtkerzen

Wenn das Krabbelvolk nicht im Haus ist, brauche ich tatsächlich keinen Fernseher.
Statt des 20.15 Uhr Programms liege ich lieber auf meiner Hollywoodschaukel herum, gucke wie die Nachtkerzen aufblühen, wie die Fledermäuse durch den Himmel sausen und lausche.
Auf das Zirpen der Zikaden, das Gezwitscher der Mäuse und Abendvögel. Gelegentlich ein kleines Plöpp, wenn wieder ein Apfel oder eine Birne vom Baum hopst und dem Schnarchen meines Hundes.
Das Leben kann soooo schön sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)