Dienstag, 7. April 2009

Soldaten

Gestern brachte Amazon ein Päckchen voller kleiner Plastik-Soldaten, -Panzer, -Gewehre und ähnlichen Scheußlichkeiten, die mein Sohn allesamt Ostern auspacken wird.
Ja, wie kann ich nur ...
Sagen wir es so: mein Sohn hat sich den Krempel gewünscht.
Mein Sohn weiß, was ich von Soldaten halte. Seien sie echt oder aus Plastik.
Mami benutzt da das böse böse Sch ... - Wort.
Mein Sohn wünscht sich diesen Krempel dennoch.
Mein Sohn hat in diesem immerhin schon 11, fast 12 Jahre währenden Leben noch keinen Konflikt mit den Fäusten gelöst (er hat da eher eine wendige Kurventechnik), hat hoch und heilig versprochen niemals Amok zu laufen oder dies im Spaß oder in der Wut zu drohen.
Überhaupt macht er für einen Jungen einen einfach netten, vernünftigen, teilweise etwas waschbedürftigen Eindruck und tja, ich habe begriffen, dass mich das eine oder andere einfach nichts angeht.
Plastik-Soldaten zB.

1 Kommentar:

  1. hat dein sohn auch so eine leidenschaft für diese "table-top-spiele"..?? lukas bemalt mit akribie diese winzigen "herr-der-ringe"-figuren. kleine orks, kleine soldaten von gondor, kleine gefährten... er gibt unmengen geld aus für farben, pinsel, material für die "szenarien".

    irgendwie ist das ja auch eine ganz andere ebene, als persönliche konflikte auszutragen. da geht es weniger um das hauen, schiessen und stechen, als um das gestalten, arrangieren und betrachten, oder??

    AntwortenLöschen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)