Donnerstag, 30. April 2009

Ich glaube, Coffee braucht ein neues Körbchen ...

Ihr Ersatz-Zuhause ...


Aber ihr letztes Körbchen hat sie einfach aufgefressen ... Labrador ...

Nachtrag:
doch ja, aufgefressen.
Ein großes, wunderschönes und sauteures Weidenkörbchen.
Daran erkennt man immer die wahren Hundefreunde.
Wenn man zB erzählt, "mein Hund hat den linken Vorderreifen von meinem Auto (Traktor, LKW, Bagger ...) gefressen", halten einen die Laien für einen Lügner, während der wahre Hundekenner sagt: "ah, du hast einen Labi - herrliche Tiere!"

1 Kommentar:

  1. noch besser fand ich, als der labradormischling meines papas einen kompletten christstollen vom tisch klaute, dabei keine spur hinterliess, diesen komplett frass und nach einigen minuten ebenso komplett (mit leichten defiziten, was die puderzuckerschicht anbelangte...) wieder "reproduzierte".

    wahrscheinlich ist das mit labradormägen genau so wie mit haimägen. ich schau da immer fasziniert zu, wenn sie im fernsehen zeigen, was da so alles zum vorschein kommt: tomatensuppendosen, autokennzeichen, schiffsschrauben...

    nur dass es weniger "stolze" haibesitzer gibt. hmmm...

    ach ja... ich kannte auch mal eine dogge, die hatte für sich alleine ein 2x2m-bett. das frass die aber nicht...

    AntwortenLöschen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)