Montag, 16. Februar 2009

Must be Montag ...

Heute Morgen habe ich hier schon den Springteufel gegeben ...
Ich erwachte nämlich bereits um 5.40 Uhr. Wieder einschlafen lohnt nicht, wenn der Wecker um 6.15 Uhr rauscht - mein Wecker rauscht, weil ich keinen Sender eingestellt bekomme ...
Mir kam der sonnige Gedanke, mir meinen Morgenkaffee zu machen und noch eine gemütliche Runde im Bett zu lesen.

Schön ...

Also schlich ich in die Küche, brühte mir eine Tasse Kaffee auf, als Oliver aus seinem Zimmer kam.
Warnend grummelte ich, dass ich noch nicht im mütterlichen Einsatz wäre, dass ich noch Zeit bis 6.15 hätte! Jawohl! Kusch! Weg!
Oliver bringt es sonst fertig, mich zu fragen, was 12/3 multipliziert mit 7/4 ergibt, oder wie die Hauptstadt von Dingenskirchen heißt. Wenn Oliver wach ist, ist er wach, während ich noch eine ausgeprägte Zombie-Phase habe, aus der nur Kaffee mich retten kann.
Ich ging mit meinem Kaffee wieder ins Bett und schmökerte in "Ab nach unten". Tolles Buch! Gefällt mir mit jedem Kapitel besser! Und heute werde ich damit durch sein.
Ich sitze da, die Welt ist nahezu schön - Montag morgens gegen 6 Uhr - als eine nasse, kalte Nase mir energisch den Ellebogen hochdrückt und ich mir den heißen Kaffee auf den Bauch kippe (und auf das frisch bezogene Bett)

Von da an hatte Oliver ca. 20 Minuten tobende Mutter am Hals.
Darf ich denn nie ... etwas Rücksicht! ... stehe nicht immer zu deiner Verfügung! ... auch mal andere denken! ... nie! ... immer! ... tausendmal gesagt! ...

Kommentare:

  1. Oliver hat eine kalte nasse Nase??? Ich glaub, die Zombie Phase ist schlimmer als Du denkst. Du hast den Falschen angekackt!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ok, ja, ich gebe es zu - die Kausalkette ist zu lang:
    Coffee schläft bei Oliver. Wenn Oliver also frühzeitig aus dem Bett kommt, beginnt Coffee mit ihrem morgendlichen Freudenritual, dass wir uns alle wiedersehen.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Aufklärung, ich habs zweimal gelesen und kam auch nicht dahinter :-)

    Als ich 14 war und als einzige bei uns daheim zur Frühstunde musste, hat meine Mutter sich geweigert, mit mir aufzustehen. Denn ich bin auch direkt wach morgens, sie nicht. Wir konnten morgens schon streiten, ich konnte aber auch schon Witze erzählen.
    Und - was sie mir heute noch vorwirft: ich habe ihr beim Frühstück erzählt, wie wir in der Schule die Regenwürmer für die Jungfische zubereiten.......

    Danach durfte ich immer allein frühstücken :-)

    AntwortenLöschen

Bitte zumindest mit einem Vor- oder Spitznamen signieren.
:)